Leichte Sprache

Bewertung

 

Ich warte

Über die App

Erwachsenwerden: eine Liebeserklärung an das Leben

Wir warten ungern – und tun es trotzdem: auf den ersten Kuss, ein Wiedersehen, eine Nachricht, die Ferien oder den Heiratsantrag. Diese App erzählt in 24 Szenen mit wenig Text von „Wartesituationen“ im Leben. Über das Warten lässt sich prima philosophieren, aber hier eher mit älteren Kindern oder Jugendlichen.

Unser Fazit

Philosophieren mit Kindern? Das geht und macht Spaß!

Diese App ist keine explizite Sprachförder-App, aber sehr besonders. Sie erzählt auf Basis eines Buches in 24 Szenen von verschiedenen Lebenssituationen. Für jüngere Kinder ist die App nur eingeschränkt empfehlenswert; besser eignet sie sich für Gespräche mit älteren Kindern oder Jugendlichen.

Hier geht es zur vollständigen Bewertung

24 Szenen aus dem Leben zum Nachdenken

Die Geschichte an sich ist recht kurz: Sie handelt von alltäglichen und besonderen Momenten des Lebens, auf die der Mensch wartet, z. B. aufs Erwachsenwerden, auf besseres Wetter, auf Weihnachten, auf die Liebe, das erste Kind oder dass eine Krankheit zu Ende geht. Durch alle Szenen zieht sich ein roter Faden, den eure Kinder mit der Hauptperson verbinden müssen, damit es weitergeht. Das ist allerdings nicht selbsterklärend. Dabei macht die Handlung nachdenklich und hat einen ernsten Charakter.

Nichts lenkt vom Wesentlichen ab

Die Szenen sind mit bezaubernden Schwarz-Weiß-Illustrationen dargestellt, das rote Band ist die einzige Farbe. Gerade wegen dieses reduzierten Designs hat die Geschichte eine starke Wirkung. Auch die geringe Interaktion und die Musik verstärken diese Wirkung.

Schafft Gesprächsanlässe

Die App ist eher für das Philosophieren über den Lauf des Lebens mit Jugendlichen als mit jüngeren Kindern geeignet. Denn Vorwissen über Lebensphasen ist hilfreich, um die Inhalte zu verstehen. Zudem sind manche Themen und der Aufbau anspruchsvoll. Wenn ihr die App mit Kindern nutzt, setzt ihr einzelne Inhalte am besten in einem größeren Kontext ein und begleitet die Kinder! Ansonsten können einige Szenen durchaus furchteinflößend sein.

Individuelle Einstellungsmöglichkeiten

Die App bietet die Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch zur Auswahl. Pro Sprache könnt ihr die Einstellungen für Stimme und Text vornehmen. Außerdem ist es möglich, direkt zu den einzelnen Kapiteln zu springen.

Etwas zu teuer

Die kurze Geschichte bietet wenig Interaktion, dafür ist der Preis recht hoch. Die App ist aus der Perspektive von Jugendschutz und Datenschutz korrekt.

Tipps für die Praxis

Wenn ihr die App mit Kindern nutzten möchtet, sind das unsere Tipps für euch:
• Gespräch über die Großeltern-Enkel-Beziehungen: Dadurch lernen eure Kinder, die Perspektive zu wechseln. Am schönsten ist es, wenn das Gespräch durch Oma oder Opa geführt wird.
• Thematisierung des Themas Tod: Wenn eure Kinder in der Phase sind, wo sie mehr über den Tod erfahren möchten, könnt ihr Szenen der App behutsam in diesen Kontext einbinden.

Weitere Infos

Anbieter

Bachibouzouk

Preis ab

3,49 €

Alterseinstufung lt. Anbieter

Ab 4 Jahre

Alterseinstufung lt. Gremium

Ab 6 Jahre

Geprüfte Version

2

Verfügbar für

iOS

Nutzbar für Version

iOS (10.0 oder höher)

Kompetenz

Sprechen, Zuhören, Leseflüssigkeit

Thema

Alltagsthemen, Freundschaft, Familie

Die App beinhaltet Werbung

nein

Offline-Nutzbarkeit

ja

Mehrsprachigkeit

ja

Spielermodus

Einzelnutzer